Das Werkzeug.

Damit rasch die nötige Transparenz und das „Mis-en-Plaçe“ für spätere Analysen sichergestellt ist, haben wir eine eigene Planungs- und Reporting-Applikation (myALEA) entwickelt.

Vermutlich ist es Ihnen „wurscht“, wie das Werkzeug im Detail funktioniert. Hauptsache, die Zahlen stimmen und aussagekräftige Analysen werden ausgespuckt. Trotzdem haben wir Ihnen den Aufbau von myALEA kurz visualisiert.

Hier die wichtigsten Facts:

  • als Frontend wird MS Excel eingesetzt 
  • die Daten werden in einer SQL-Datenbank gespeichert
  • für die Aufbereitung der Daten wird eine OLAP-Software (Datenwürfel) eingesetzt
  • der Zugriff erfolgt über eine gesicherte Remote-Verbindung
  • mehrere User mit verschiedenen Berechtigungsprofilen sind möglich
  • die Datenaktualisierung erfolgt via Schnittstellen oder Rohdaten-Uploads
  • es entstehen keine zusätzlichen Software-Lizenzkosten

Sie haben (ab Standard-Package) uneingeschränkten Zugriff auf alle Detailauswertungen und die Planungsmodule von myALEA.

Beispiele aus myALEA

Budgetierung, Hochrechnungen

Chaotische Budgetworkshops gehören sofort der Vergangenheit an. In myALEA können Sie unkompliziert Ihr Business planen.

Modular
Upload von bestehenden Daten (z.B. aktive Projekte)
Übersichtlich, strukturiert und schlank
Clevere Planungshilfen

Analysen, Reportings

Verlieren Sie sich nicht mehr im „Zahlenwald“. Mit den Standardreportings in myALEA haben Sie stets den vollen Überblick. Die Gründe für Zielabweichungen sind schnell gefunden.

Einfache Zielabweichungsanalysen
    (Thrill-Down auf Buchungsdetails)
Erfolgsrechnung und Bilanz
Projektergebnisse
Kunden-Budgetkontrolle
Kundenumsatzstatistiken
Entwicklung Mitarbeiter-Bestand und Chargeability
Externe Mitarbeitende (Analyse Einkauf / Verkauf)
Kennzahlen, Management-Cockpit
Individuell definierbare AdHoc-Reportings

Abschluss, Abgrenzungen

Projektbewertungen und die daraus resultierenden Abgrenzungen sind schnell gemacht. myALEA berechnet automatisch Umsatzabgrenzungen gemäss Projektfortschritt. Saisonal nicht erklärbare Schwankungen bleiben ab sofort aus.

Umsatzabgrenzung nach Projektfortschritten
Erfassung von pendenten Kosten auf Projekten
Aussagekräftige Projektergebnisse
Automatisches Mitführen eines Buchungsjournales
    (= Abgrenzungsbeleg für Buchhaltung)