Mitarbeitende [Anz.] bis 80

Mitarbeitende [Anz.] bis 80

Profitcenter bis 10

Profitcenter bis 10

Ein Profitcenter kann z.B. eine Region oder eine Filiale sein. Hier werden Umsätze und Kosten verbucht. Auf diesem Level wird budgetiert und die Ist-Zahlen gegenübergestellt.

Abschlüsse (Anz/Jahr) 12

Abschlüsse (Anz/Jahr) 12

1 = Jahresabschluss
2 = Semesterabschlüsse
4 = Quartalsabschlüsse
12 = Monatsabschlüsse

Budget, Hochrechnungen (vor Ort) [Anz./Jahr] 3

Budget, Hochrechnungen (vor Ort) [Anz./Jahr] 3

Unter Planungsrunden sind detaillierte Budgetierungen oder Hochrechnungen zu verstehen.

Die Planung findet vor Ort statt und erfolgt in separaten Modulen:

  • Umsatz nach Kunden/Projekten 
    (Backlog, Frontlog, Ambitionen)
 
  • Mitarbeiterein- und Austritte.
  • Lohnkosten pro Mitarbeitenden
  • Zielchargeability pro Mitarbeitenden

  • Struktur- / Gemeinkosten
  • Interne Leistungsbezüge 
    (Profitcenter <-> Profitcenter)

Je nach Anforderungen werden mehrere Planungsrunden erarbeitet:

1 =  Jahresbudget 
2 = Jahresbudget und Hochrechnung (Juli)
3 = Jahresbudget und Hochrechnungen 
       (April, Juli)
4 = Jahresbudget und Hochrechungen 
       (April, Juli, Oktober)
13 = Jahresbudget und Hochrechungen 
       (monatlich rollierend)

Liquiditätsplanungen [Anz./Jahr] 4

Liquiditätsplanungen [Anz./Jahr] 4

Die Planung erfolgt „bottomUp“. Das heisst, einzelne Ein- und Ausgaben werden journalisiert in einem hohen Detaillierungsgrad abgeschätzt. Ein möglicher Liquiditätsengpass wird frühzeitig erkannt. Konkrete Gegenmassnahmen können eingeleitet werden.

Je nach Anforderungen werden mehrere Planungsrunden erarbeitet:

1 = Jahresplanung (basierend auf Budget)
2 = Jahresplanung und unterjährige Planung
(Juli)
3 = Jahresplanung und unterjährige Planungen
(April, Juli)
4 = Jahresplanung und unterjährige Planungen
(April, Juli, Oktober)
13 = Jahresplanung und unterjährige Planungen
(monatlich rollierend)

Abweichungsanalysen, Reports [Anz./Jahr] 12

Abweichungsanalysen, Reports [Anz./Jahr] 12

Die Ist-Zahlen erhalten die nötige Aussagekraft, wenn diese den Zielwerten gegenübergestellt werden. Egal ob es sich um Vorjahres-, Vormonats- oder Budgetwerte handelt. Verschiedene Kennzahlen garantieren eine rasche Plausibilisierung.

Erfolgsrechnung
Bilanz
Cash-Flow
Kennzahlen
Projekte
Externe Mitarbeitende
Mitarbeiterbestand
Chargeability

Finanzberichte (iPad,pdf) [Anz./Jahr] 12

Finanzberichte (iPad,pdf) [Anz./Jahr] 12

Damit Sie sich nicht durch verschiedene Detailreports kämpfen müssen, erhalten Sie einen Finanzbericht als Zusammenfassung. Diesen können sie bequem auf dem iPad (iBook) lesen oder via PDF ausdrucken.

Darin enthalten sind die wichtigsten „Facts und Figures“ des aktuellen Abschlusses. Themen wie die aktuelle Auslastung, Mitarbeiterbestandesentwicklung oder die aktuelle Cash-Situation sind unter anderem Bestandteil des Berichtes.

Abschlussprozess - Aufgaben durch KMU

Abschlussprozess - Aufgaben durch KMU

Wir übernehmen einzelne Aufgaben des Abschlussprozesses vor Ort. Sind Sparring-Partner für Ihre ProjektleiterInnen. Helfen Ihnen, Ordnung in das Chaos zu bringen. Checklisten, verbindliche Terminpläne und fundierte Projektbewertungen in einer sehr kurzen Prozessdurchlaufzeit sind das Ergebnis.

Prozesslead
Projektbewertungen
Abgrenzungen

Ergebnispräsentationen (vor Ort) [Anz./Jahr] 4

Ergebnispräsentationen (vor Ort) [Anz./Jahr] 4

Oft besteht noch Erklärungsbedarf zu einzelnen Kennzahlen oder Entwicklungen. Wir präsentieren Ihnen die Fakten vor Ort. Wenn gewünscht, auch vor Ihrem Management und/oder ProjektleiterInnen. Die Zahlen werden lesergerecht zusammengestellt. Keine „komplizierten“ Kennzahlen, die sowieso nur der Controller versteht.

Bei Fragen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Erklären die wichtigsten Zusammenhänge und gehen wo nötig ins Detail.

myALEA-User [Anz.] 3

myALEA-User [Anz.] 3

Damit Sie selber Detailanalysen vornehmen können, geben wir Ihnen einen Zugriff auf unser Planungs- und Reportingwerkzeug myALEA. Darin enthalten sind diverse Reportings und hilfreiche Kennzahlen zu allen wichtigen Ergebnistreibern.

Sie definieren, wer aus Ihrem Team Zugriff haben soll. Jederzeit können Sie einzelne Reportings abrufen, ohne dass Sie uns kontaktieren müssen. Bleiben Sie unabhängig und handlungsfähig.

Enthaltene Beratungs-Credits [Anz./Jahr] 32

Enthaltene Beratungs-Credits [Anz./Jahr] 32

Einfach gesagt, handelt es sich um enthaltene Support-Stunden unsererseits. Natürlich sind alle inkludierten Package-Leistungen ohne Zusatzstunden abgedeckt. Aber vielleicht wollen Sie einmal ein AdHoc-Reporting zu einem spezifischen Thema bestellen. Für diese Leistungen erwarten Sie keine zusätzlichen Kosten.

Erste Situationsanalyse [CHF] gratis

Erste Situationsanalyse [CHF] gratis

Bevor wir so richtig starten können, müssen Bedürfnisse, die Systemlandschaft und die interne Organisation aufgenommen werden. Erst dann erhalten wir ein gutes Bild vom Umfang der gewünschten Dienstleistung.

Diese Aufnahme erfolgt in einem Gespräch mit Ihnen vor Ort. Wir gehen gemeinsam eine kurze Checkliste durch (Dauer ca. 1-2h). Danach schärfen wir das Package auf Ihre Bedürfnisse.

Einmalkosten Initialisierung [CHF] 7'500

Einmalkosten Initialisierung [CHF] 7'500

Damit Sie schlagkräftige Reportings und Analysen erhalten, müssen wir zuerst Ihre Systeme (Projektverwaltung, Finanzbuchhaltung etc.) analysieren. Wir sitzen mit Ihrem „System-Kümmerer“ vor Ort zusammen, lassen uns über den Aufbau instruieren, definieren Downloads (Rohdaten) und decken allfällige Datenqualitätsmängel auf. 

Die Rohdaten werden danach mittels automatisiertem Import in myALEA eingelesen.

Die Kosten sind als „Maximal-Kosten“ (Kostendach) zu verstehen. 

Monatliche Kosten [CHF]3'800

Monatliche Kosten [CHF]3'800

(Richtpreis)

Wir werden Ihnen nach der Bedürfnisaufnahme eine konkrete Offerte inkl. Umsetzungszeitplan erstellen. 

Buchführung [FiBU, Kreditoren, Debitoren]?

Buchführung [FiBU, Kreditoren, Debitoren]?

Möchten Sie die Buchhaltung extern auslagern oder neu ausschreiben?


Im Wesentlichen geht es um folgende Themen:


  • Buchen von Debitoren und Kreditoren
  • Sicherstellung der Abschlüsse
    (Abgrenzungen, Rückstellungen etc.)
  • MWST-Abrechnung
  • Steuern

Seit Jahren arbeiten wir mit Treuhandfirmen partnerschaftlich zusammen. Gerne holen wir für Sie eine unverbindliche Offerte ein und berücksichtigen regionale Gegebenheiten.

Saläradministration ?

Saläradministration ?

Im Wesentlichen geht es um folgende Themen:


  • Führen des Personalstamms 
    (Ein-, Austritte / Mutationen)
  • Lohnverarbeitung
  • Lohnabrechnungen
  • Lohnausweise
  • Lohnsummenmeldungen (AHV, BVG etc.)

Seit Jahren arbeiten wir mit Treuhandfirmen partnerschaftlich zusammen. Gerne holen wir für Sie eine unverbindliche Offerte ein und berücksichtigen regionale Gegebenheiten.

Vorsorge, Versicherungen?

Vorsorge, Versicherungen?

Möchten Sie die Vorsorge- und Versicherungsthemen zu einem Versicherungsbroker auslagern oder neu ausschreiben?

Ihr Nutzen auf einen Blick:

  • Ein Ansprechpartner
    (Mutationen, Schadenfälle, Fachfragen)
  • Faire und günstige Versicherungslösungen
  • Nicht abhängig von einer Versicherungsanstalt
    (und deren Produkte)
  • Laufende Überprüfung der Versicherungs- 
    lösung am Markt
  • Keine Kosten 

WSR und Partner (www.wsrpartner.ch) ist ein unabhängiger Versicherungsbroker und seit Jahren unser Partner. Sie haben sich auf KMU‘s spezialisiert und bestechen durch eine hohe Professionalität und Kundenorientierung. Gerne holen wir für Sie eine umfassende Offerte und auf Sie zugeschnittene BVG- und Versicherungslösung ein. Vergleichen Sie die Leistungen und Kosten mit Ihrer derzeitigen Lösung. Details zur Offerte werden vor Ort erläutert und erklärt.